Remmert SUCCESS

Erfolgsgeschichten aus unserem Haus.

Brückenlager im Servicecenter

am Beispiel SZST Salzgitter Service und Technik GmbH

Für die Lagerung von Material mit einem Eigengewicht von durchschnittlich 400 kg pro Teil benötigte die SZST Salzgitter Service und Technik GmbH ein geeignetes Schwerlastlager. Die kostengünstigste und platzsparendste Lösung war ein Remmert-Brückenlager mit 183 Kassetten für insgesamt 915 t Material auf einer Fläche von lediglich 250 m². Neben einer Reduzierung der Lagerfläche erzielt die SZST einen erhöhten Warenaustausch, eine gesteigerte Transparenz und eine Verbesserung der Arbeitssicherheit. Als Tochtergesellschaft der Salzgitter AG ist die SZST u. a. Komplettdienstleister für Instandhaltungen. Die Mit arbei t er der Hauptwerkstatt müssen nicht nur jederzeit sehr schnell agieren, um Maschinen- und Anlagenstillstände auf ein Minimum zu begrenzen, sie haben es außerdem mit extrem großen und schweren Montage- und Ersatzteilen zu tun. Bislang bevorratete die SZST die schweren Komponenten per Boden lagerung auf einer insgesamt rund 1.500 m² großen Fläche auf dem gesamten Firmengelände verteilt oder in externen Lagern.


Aufgabe

Die wichtigste Anforderung an das neue Lager war, die Zentralisierung der gesamten Logistik- und Materialwirtschaft des Unternehmens zu erreichen. „Daher planten wir ein leistungsstarkes Kommissionier- und Montagelager, um schnell und flexibel auf Störungsaufträge reagieren zu können“, erläutert Volker Krüger, Leiter Logistik. Eine zusätzliche Anfor d erung bestand darin, die schweren und großen Ersatzteile platzsparend an einem Ort zu lagern und damit die Transparenz zu steigern.

Lösung

Diese Anforderungen erfüllt das Remmert-Brückenlager perfekt. Das System mit seinen 183 unterteilbaren Kassetten auf einer Fläche von insge - samt 250 m² bietet Platz für bis zu 915 t Material. Diese große Lagerkapazität erreicht „die Brücke“ zum einen durch ihre sehr kompakte Bauweise, zum anderen durch die Anlagenhöhe Kompromisslos schnell und kompakt von knapp 17 m. „Um die unterschiedlichen Lagergüter bestmöglich zu lagern, haben wir die Kassetten speziell an die Anforderungen der SZST angepasst“, erklärt Frank Baudach, Prokurist bei Remmert. In den 6 m langen Kassetten kann der Komplettdienstleister nun bis zu 700 kg Material pro 1 m Länge lagern. Zusätzlich wurde die Anlage mit einem Hochleistungs-Regalbediengerät aus gestattet, das selbst 5 t schwere Ladungsträger mit einer Hubgeschwindigkeit von 60 m pro Minute befördert. Mit maximal 2,5 Minuten pro vollstän digem Ein- und Auslagerungsprozess ermöglicht das System so 24 Doppelspiele pro Stunde. Die Lagerverwaltung übernimmt das Remmert- Lagerverwaltungs system PRO WMS Enterprise. Das System ist mit einer Standardschnittstelle an das SAPSystem der SZST angeschlossen und gewähr leistet neben durchgängigen Prozessen und maximaler Transparenz auch permanent aktuelle Bestände, eine extrem schnelle Warenbereitstellung und verkürzte Durchlaufzeiten.

Ergebnis

Der Materialfluss im SZST-Lager ist heute besonders effizient: Nach der Anlieferung der Lagergüter im Waren - eingang werden die bereitgestellten Kassetten mit Hilfe eines Deckenkrans oder eines Staplers bestückt. Ist die Kassette in das Lagersystem eingefahren, übernimmt das Regalbediengerät und transportiert die Ladungsträger zum Lagerplatz. Um die Fahrwege des Regalbediengerätes zu optimieren und damit eine schnelle Ein- und Aus - lagerung zu gewährleisten, entschied sich die SZST nicht nur im gesamten Lager, sondern auch in den einzelnen Kassetten für eine chaotische Lagerhaltung. Wird ein Auftrag generiert, ent nimmt das Regalbediengerät die entsprechende Kassette mit den gewünschten Artikeln und transportiert sie zur Warenausgangsstation. „Durch die Integration des Brückenlagers haben wir die gesamte Logistik- und Materialwirtschaft an einem Ort zentralisiert und besitzen dadurch nun die notwendige Transparenz über die vorhandenen Lagerbestände“, fasst Volker Krüger die wichtigsten Ergebnisse des neuen Lagersystems zusammen. Gleichzeitig konnte die Arbeitssicherheit erheblich verbessert werden.

Mit acht Geschäftsbereichen bietet die Salzgitter Gruppe umfangreiche Serviceleistungen aus einer Hand. Im Bereich Technik ist das Unternehmen zentraler Ansprechpartner für Reparaturen, Instandhaltungen und Neubauaufträge. Die weiteren Arbeitsgebiete liegen u. a. in der mechanischen und schweißtechnischen Präzisionsbearbeitung aller Komponenten, Aggregate und Bauteile eines stahlherstellenden Unternehmens.


Ergebnisse im Überblick:

Sichere und transparente Lagerung von extrem schweren und großen Materialien
Gesteigerter Warendurchsatz (24 Doppelspiele/h)
Reduktion der Lagerfläche um rund 83 Prozent
Durchgängige Prozesse und permanent aktuelle Bestände
Erhebliche Verbesserung der Arbeitssicherheit

Technische Informationen:

Lagergröße: 12 m × 10,05 m × 16,96 m (L × B × H)
Lagervolumen: 183 Kassettenplätze à 5 t Nutzlast
Längslast der Kassetten: 700 kg/m
Ein Hochleistungs-Regalbediengerät (24 Doppelspiele/h)
Eine Einfach-Längsstation
Remmert-Lagerverwaltungssystem PRO WMS Enterprise
Schnittstelle zu SAP R/3

Ihr Ansprechpartner

  • Frank Baudach

    Frank Baudach

    Vetriebsleiter DACH & Benelux