Remmert SUCCESS

Erfolgsgeschichten aus unserem Haus.

Wabenlager in der Profilverarbeitung

am Beispiel Fischer Elektronik GmbH & Co. KG

Das zurzeit vielleicht außergewöhnlichste Lagersystem im deutschsprachigen Raum steht in Lüdenscheid: Dort errichtete Fischer Elektronik ein 17 m hohes Wabenlager in Hanglage. LED-Leuchten lassen das Lager, das bei konstanter Luftfeuchtigkeit zur Bevorratung von Aluminium-Profilen genutzt wird, wahlweise in den Fischer- Firmenfarben oder den Markenfarben eines Geschäftspartners erstrahlen. „Die Gehäusebranche ist sehr designorientiert. Darüber hinaus haben wir zahlreiche Kunden aus der Lichtindustrie. Deshalb ist es uns wichtig, unsere Investition in das Automatiklager bei unseren Kunden ansprechend zu präsentieren“, erläutert Patrick Fischer, Geschäftsleiter der Fischer Elektronik GmbH & Co. KG.


Aufgabe

Während Details wie die LED-Beleuchtung unter Logistikfachleuten in die Kategorie technische Spielerei fallen, hat das Wabenlager von Remmert auch bei den „Hard Facts“ viele Besonderheiten zu bieten – angefangen bei der Errichtung in Silobauweise in steiler Hanglage bis hin zur kontrollierten Luftfeuchtigkeit, die insbesondere im Frühjahr und im Herbst verhindert, dass bei der Einlagerung der Profile Kondenswasser entsteht, das deren Oberfläche beschädigt.

Lösung

Um wertvolle Produktionsfläche zu gewinnen, wurde das Wabenlager in Silobauweise auf knapp 504 m² neben der Fertigungshalle errichtet. Das Lager besteht aus einer Regalgasse mit insgesamt 2.100 Kassetten, die über eine Traglast von jeweils 1,5 t verfügen. Im Einsatz ist ein Regalbediengerät mit zwei Lastaufnahmemitteln, das bis zu 50 Doppelspiele pro Stunde leistet. Zwölf Auslagerstationen verbinden das externe Langgutlager durch Öffnungen direkt mit der zwei - stöckigen Produktionshalle und den zwölf Sägemaschinen. Die Maschinen der Hersteller Kaltenbach und Pressta Eisele schlossen die Automationsexperten von Remmert auf zwei Ebenen 1.500 m² Hallenfläche gewonnen mechanisch und prozesstechnisch direkt an das Lager an. Die Integration luftdichter Tore an jeder Sägestation verhindert bei Fischer Elektronik das Entstehen von Kondenswasser am Material.

Eine der zahlreichen Besonderheiten bei diesem Projekt stellt die Einla gerstation dar: Sie verfügt über eine integrierte Schnellwechselfunktion mit Querverfahrwagen, so dass – beispielsweise für die Qualitätskontrolle – mehrere Kassetten gleichzeitig in der Einlagerstation vorgepuffert werden können. Die Auslagerstationen sind teilweise mit Schnellwechslern ausgestattet. Dadurch können pro Station mehrere Kassetten gleichzeitig bereitgestellt werden. Auf diese Weise ist auch bei kleinlosigen Bear beitungsaufträgen eine optimale Maschinen auslastung möglich. Über eine Schnitt stelle kommuniziert die Lagerverwaltungssoftware PRO WMS Enterprise direkt mit dem Fischer-HOST-System und erhält so alle Infor ma tionen zu den Bearbeitungsprozessen.

Ergebnis

Trotz des enormen baulichen Aufwands hat sich die Integration des Hochregallagers ausgezahlt: Die Lagergrundfläche reduzierte sich im Vergleich zur bisherigen Lösung um 60 Prozent, Fischer Elektronik gewann so rund 1.500 Quadratmeter Produktionsfläche hinzu. Die Zeitersparnis im Materialhandling liegt bei mehr als 75 Prozent. „Remmert hat die Montage und Inbetriebnahme optimal in unsere Arbeitsabläufe inte - griert, um die Beeinträchtigung der Produktion auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren. Es wurden beispielsweise sämtliche Kabel vorkonfek - tioniert, so dass sie zeitsparend mittels Steck system eingefügt werden konnten. Außerdem übernahm Remmert für uns die Einlagerung der Kassetten in das Lager“, berichtet Patrick Fischer. Das Unternehmen verfügt heute über ein ganz auf seine individuellen Anforderungen zugeschnittenes Lagersystem. „Während andere An bieter eher versucht haben, auf Standards zurückzugreifen, ist Remmert von Anfang an sehr intensiv auf unsere Bedürfnisse eingegangen. Sehr hilfreich war in diesem Zusammenhang sicherlich deren große Kompetenz im Sondermaschinenbau“, erläutert Patrick Fischer die Gründe für die Wahl des Anbieters.

Die Fischer Elektronik GmbH & Co. KG stellt u. a. Kühlkörper, Gehäuse, Kartenhalter und Steckverbinder her. Außerdem liefert das weltweit tätige Unternehmen Konzepte für die Halbleiterentwärmung. Fischer Elektronik hat seinen Hauptsitz in Lüdenscheid und beschäftigt rund 400 Mitarbeiter


Ergebnisse im Überblick:

Reduktion der Lagergrundfläche um 60 Prozent
Zeitersparnis im Materialhandling von über 75 Prozent
Mechanische und prozesstechnische Anbindung von 12 Sägen
Besonders leistungsstarke Ein- und Auslagerstationen
Luftdichtes Lager (inklusive der Tore an jeder Sägestation)
Permanente Bestandskontrolle und Inventur
Reduzierter Warenausschuss

Technische Informationen:

Wabenlagersystem in Silobauweise
Lagervolumen: 2.100 Kassetten à 1,5 t Traglast
Lagerkennzahlen: 41 m × 12,3 m × 17 m (L × B × H)
Ein Regalbediengerät mit zwei Lastaufnahmemitteln
Lagerverwaltungssystem PRO WMS Enterprise
Schnittstelle zu HOST-System Ikias 3.0 der Fa. DTM GmbH
Lageranbindung an das Sägezentrum mit 12 Sägen

Ihr Ansprechpartner

  • Frank Baudach

    Frank Baudach

    Vetriebsleiter DACH & Benelux